Einfach unter Strom in Freiburg ;-)

Standard

Wow! das waren mal wieder ein paar Velo-Tage! In 6 Tagen von Reutlingen über Tübingen, bei Oberndorf an der Kinzig entlang nach Offenburg – weiter nach Kehl, eine Nacht in Strasbourg und weiter am Rhein entlang bis ins sonnige Freiburg. Detailliertes schreiben wir in den nächsten Tagen (neue Fotos sind schon hochgeladen), denn wir bleiben bis Montag ehe wir über Lörrach nach Basel weiter radeln. In Erinnerung an meine Kurzhaarfrisuren ab der 9. Klasse von Kommentaren begleitet: “na die Vera sieht mal wieder aus, als hätte se in die Steckdose gepackt” – ihr habt ja so recht, schaut mal genau hin in welche😉 !!! Es macht so Spaß immer wieder tolle Fotomotive zu finden und so einen geduldigen und treffenden Fotografen an meiner Seite zu haben🙂 ——— Bei so reizenden Motiven macht es natürlich besonders viel Spaß zu fotografieren😉 Auch von meiner Seite ein schwäbisches Hallöle an alle! Kurz festzuhalten ist, dass wir nun, nach 1 Monat on tour wirklich froh sind, dass wir nach wie vor gerne ein Tandem teilen🙂, dass unsere Muskeln und Gelenke noch immer fit sind, dass wir allen Blechkisten, die es zeitweise auf uns abgesehen hatten, erfolgreich ausgewichen; und bis auf ein paar gerissene Speichen pannenfrei auf unserem somit gutbewährten Zweitehand-“Ecopedalo” gefahren sind. Möge es so weitergehen! Auch mit den schönen Zufallsbekanntschaften unterwegs: Jörgen&Carmen&Tristan auf dem Mainzer Wochenmarkt, Rob und dem frischgeschlüpften Pacal (ohne s) im Tübinger Wagendorf, Josef in Oberndorf am Neckar, der uns den Schleichweg hoch in den Schwarzwald zeigte (und – hört, hört – von seiner Kündigung bei der ortsansässigen Rüstungsfabrik Heckler&Koch erzählte), die netten Leute vom alternativen Buchladen in Schiltach an der Kinzig (!), Gladis, die uns vor dem Arte-Gebäude in Strasbourg in ihre “Arte-WG” einlud, Thorsten vom Prinzessinengarten Berlin auf Mission in Freiburg (in der Vauban getroffen) und unseren aktuellen Jurte-Gastgebern Juliette&Ulli&Liam (vor der SUSI in Freiburg mit ihrem Tandem getroffen). Wo wir dem Zufall per Mail undTelefon auf die Sprünge geholfen haben, haben wir uns auch sehr wohlgefühlt: bei Fred in der Kommune Buchhagen, bei Ricarda&Tobi im Ökodorf Heckenbeck, bei Stefan&Steffi&Volker in der Kommune Niederkaufungen, bei meinen Eltern, im Wohnprojekt der Galions e.V. in Grebenau, bei Steffi&Carsten in Mannheim, bei Dominic&Jana&Marta in Heidelberg, bei Andreas&WG in Stuttgart, bei Hartmut&Familie in Reutlingen, bei CS-Pascal in Strasbourg. Wir sind selber schon gespannt, wie’s weitergeht!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s